theater glassbooth
 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


 
  •  
  •  
  •  





Der Weibsteufel

premiere 26. oktober, theater im depot dortmund

Gefährliche Liebschaften im Ruhrgebiet: Wir befinden uns in Zeiten des Ruhrkampfes, kurz nach dem ersten Weltkrieg. Ein Ehemann und Schmuggler setzt seine Frau darauf an, dem Leutnant schöne Augen zu machen, der kurz davor ist den Schmuggler zu überführen. Dieser ist verdächtig mit den „Roten“ im Bunde zu stehen und sie mit Waren und Waffen zu versorgen – ein gefundenes Fressen für den Leutnant, der in der Verhaftung seine Karrierechance wittert. Doch er hat nicht mit den Verführungskünsten des „Weibsteufels“ gerechnet… Eine amour fou im Ruhrgebiet bahnt sich an!

„Der Weibsteufel“ ist ein von Karl Schönherr verfasstes Drama. Karl Schönherr war zusammen mit Arthur Schnitzler der erfolgreichste österreichische Dramatiker in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die Neufassung von glassbooth verlegt den Alpenkrimi in das Ruhrgebiet und überträgt die bayerische Mundart in raues Deutsch.

glassbooth feiert mit dieser 15ten Produktion gleichfalls das 15jährige Jubiläum!





















Regie: Jens Dornheim
Regie-Assistenz: Annika Loomann
Bühne: Sabine Bachem
Kostüme: Dorothee Ahrens
Musik: Danny-Tristan Bombosch