theater glassbooth
 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


 
  •  
  •  
  •  




Pandemonium

Eine Produktion von theater glassbooth und bs-films

Mit dem Kurzfilm „Pandemonium“ hat sich das theater glassbooth um Jens Dornheim und Dominik Hertrich in Zusammenarbeit mit Dirk Gerigk und Stefan Bahl von bs-films mit dieser für alle Menschen vollkommen neuen Situation künstlerisch auseinandergesetzt und ein Film-Experiment zum Mitmachen aus der Taufe gehoben.
 

Der Reichsbürger

Solostück mit Sebastian Thrun nach Annalena und Konstantin Küspert

„Können sie beweisen, dass es den Staat gibt? Dass es die Bundesrepublik Deutschland gibt? … Deutschland gibt es, natürlich gibt es das. Aber den Staat Deutschland gibt es nicht.“
Das freie Theater glassbooth hat bereits einige kontroverse Stoffe auf die Bühne gebracht – insofern steht „Der Reichsbürger“ in einer guten Tradition streitbarer Stücke – und ist gleichzeitig hochaktuell. Denn neben dem weiterhin präsenten Phänomen der „Reichsbürger“ sind auch Bezüge zur Corona-Krise (Stichwort: Verschwörungstheorien) mehr als deutlich. „Der Reichsbürger“ hat den (vermeintlichen) Durchblick hinter die Kulissen: Wer sind die Meinungsmacher, wer sind die „Lenker“? Wer sind die Leitfiguren und wie funktioniert unser System?