theater glassbooth
 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


 
  •  
  •  
  •  




Der Weibsteufel

premiere 26. oktober, theater im depot dortmund

Gefährliche Liebschaften im Ruhrgebiet: Wir befinden uns in Zeiten des Ruhrkampfes, kurz nach dem ersten Weltkrieg. Ein Ehemann und Schmuggler setzt seine Frau darauf an, dem Leutnant schöne Augen zu machen, der kurz davor ist den Schmuggler zu überführen.

„Der Weibsteufel“ ist ein von Karl Schönherr verfasstes Drama. Karl Schönherr war zusammen mit Arthur Schnitzler der erfolgreichste österreichische Dramatiker in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die Neufassung von glassbooth verlegt den Alpenkrimi in das Ruhrgebiet und überträgt die bayerische Mundart in raues Deutsch.

glassbooth feiert mit dieser 15ten Produktion gleichfalls das 15jährige Jubiläum!
 

Judas

von Lot Vekemans

Judas handelt von einem Mann, dessen Name für Verrat steht. Ein Mann, der jahrhundertelang von jedem geschmäht wurde. Doch wäre ohne diesen Menschen und ohne seinen Judaskuss das Christentum nie zu einer der großen Weltreligionen geworden...

Dominik Hertrich, der zuletzt in den Titelrollen der glassbooth Produktionen Luther und Pontius Pilatus zu sehen war, schlüpft in die Rolle des Anti-Helden Judas.

Jens Dornheim inszeniert den Judas-Monolog in musikalischer Begleitung von Danny-Tristan Bombosch in der Lamberti-Kirche in Gladbeck. Der Eintritt in die Vorstellungen am 25. und 30. März (Karfreitag) ist frei gegen Spende.